Seite wählen

Herausforderungen für Vereine in der digitalen Zeit

Der kontinuierliche Wandel unserer Gesellschaft macht es Vereinen zunehmend schwer, neue Mitglieder zu bekommen. Um dem gegenwärtigen Vereinssterben entgegenzuwirken, reicht eine gute Nachwuchsarbeit längst nicht mehr aus. Vereine, die ausschließlich in der analogen Welt verhaftet sind, werden nach und nach verschwinden.

Der Wille zur Veränderung ist daher beim gesamten Verein und dem Vorstand unerlässlich. Die intensive Auseinandersetzung mit den Herausforderungen unserer Zeit und der Mut neue Wege zu beschreiten, wird auf lange Sicht für die Vereinsentwicklung positiv sein.

Digitalisierung sollte nicht nur als Gefahr, sondern als Chance gesehen werden.

Mitgliedergewinnung & Social Media

Die Gewinnung neuer Mitglieder über erprobte Methoden sollte noch immer in der Vereinsplanung berücksichtigt werden. Mit der Nachwuchsarbeit an Schulen zu beginnen, indem dort Arbeitsgemeinschaften angeboten werden, sollte nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit sein.
Der Nachwuchs wird so direkt abgeholt und kann die Begeisterung für das Vereinsleben kennenlernen.

Weitere erfolgreiche Werkzeuge sind die Teilnahme an Stadtfesten und Inserate in der Lokalpresse.

Social Media kommt als neue Möglichkeit der Mitgliedergewinnung hinzu, da die Reichweite des Vereins über die diversen Kommunikationsformen stark erhöht werden kann.

Die meisten Unternehmen haben dies erkannt und nutzen die sozialen Medien als Marketinginstrument. Die Vereine sollten nicht zögern und beginnen, auf den verschiedenen Plattformen Präsenz zu zeigen, insbesondere, da digitales Marketing eine kostengünstige Werbemethode darstellt.

Ein Auftritt bei Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest kann dabei ein erster Schritt sein, um potenzielle neue Mitglieder zu erreichen.

social media

Über diesen Weg können zum Beispiel Fotos rund um den Verein verbreitet werden. Vereinsmitglieder schicken diese an Freunde, die sie wiederum an Freunde senden. Ein gesteigerter Bekanntheitsgrad ist die Folge.

Streamingplattformen, wie Youtube oder Twitch ermöglichen die Verbreitung von Videomaterial ihrer Veranstaltungen.

 Interessierte erhalten so die Chance, einen ersten Einblick zu erlangen und Vereine können mit ihrer Zielgruppe in Kontakt treten, um auf kommende Events hinzuweisen.

Außerdem eröffnet sich so die Gelegenheit, Informationen bekannt zu geben und durch die Kommunikation mit den Anhängern eine Community mit Bezug zum Verein aufzubauen.

Dabei ist es wichtiger, regelmäßig neue Inhalte zu veröffentlichen, als auf allen sozialen Medien gleichzeitig vertreten zu sein. Beim Umgang mit diesen digitalen Technologien, sollte die Meinung der jungen Vereinsmitglieder einfließen.

Jetzt registrieren

Registriere Dich jetzt bei Consero Sports und verbinde dich mit anderen Ballsportlern. Sei von Anfang an dabei. Es ist kostenlos & dauert nur 1 Minute!

Sie sind es, die täglich mit ihnen arbeiten, sei es in der Schule, im Studium oder im Beruf. Kommunikation ist das wichtigste Instrument, um gemeinsam zu planen und Abläufe zu optimieren.

Für die Zukunftsfähigkeit eines Vereins ist dieser Prozess unerlässlich und sollte sich nicht nur auf die interne Kommunikation beschränken. Der regelmäßige Austausch mit anderen Vereinen kann ebenfalls lohnenswert sein.

Hat dir der Beitrag gefallen? Welche Ballsportart begeistert dich? Hinterlasse uns ein Kommentar und tausche dich mit anderen Ballsport Fans aus.


Gewinnspiel

consero-gewinnspiel Jetzt kostenlos am Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise gewinnen
Hier anmelden

Folge uns!